KIWit Programm Kultur+Wirtschaft
Stiftung Genshagen, 2019
g3-Methode
Projektleitung

 

 


Die Stiftung Genshagen hat im Rahmen von fünf KIWit-Denkwerkstätten »Kultur+Wirtschaft« am Jungen Schauspiel Düsseldorf die g3-Methode entwickelt (gemeinsam gesellschaft gestalten!). Inspiriert von der Innovationsmethode Design Thinking sind insgesamt 6 Prozessleitfäden für die Arbeit in heterogenen Gruppen entstanden, die zur praktischen Anwendung einladen.

 

Die kostenlose Broschüre gibt es hier per Download

Mehr zur g3-Methode unter: https://g3-methode.de/

 

 

Die g3-Methode wurde bereits in verschiedenen Zusammenhängen vorgestellt, diskutiert und im Rahmen von praktischen Hands-on-Formaten und Train-the-Trainer-Workshops praktisch erfahrbar gemacht.

 

Analog:

Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Bochum

bildungswerk des bbk berlin

Bundesakademie für Kulturelle Bildung, Wolfenbüttel

Bundesakademie Wolfenbüttel / Projekt K² − Kulturnetzwerke in Kommunen u. Regionen / Stadt Goslar

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung / Kreativpotentiale Sachsen-Anhalt / Verbund Ummendorf

EUCREA - democratic bootcamp, Kampnagel, Hamburg

FREO – Freie Ensembles und Orchester in Deutschland e.V / Labor Freies Musiktheater

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Gulbenkian Foundation, Lissabon / Adeste+ Policy Forum for Audience Engagement and Participation

Haus der Kulturen der Welt, Berlin / Deutsche Antidiskriminierungstage 2020

Kita Kleiner Fratz, Berlin

Klassik Stiftung Weimar

Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt / Frankfurter Forum Junges Theater 2019

Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

Le Grütli, Genf / Kickoff m2act

Migros-Genossenschafts-Bund / Direktion Kultur und Soziales, Zürich

Münchner Philharmoniker, München

Museum für Sepulkralkultur, Kassel

Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. / Projekt „Landzwitschern“ / Alfeld, Holle und Sarstedt

NT, Gent / Jahrestagung Dramaturgische Gesellschaft 2020

Regionalverband Ruhr / Netzwerk RuhrBühnen, Essen

riesa efau, Dresden

Stadttheater Bremerhaven

Stadttheater Peiner Festsäle / Kulturring Peine

Südpol, Luzern / Kickoff m2act

Theaterakademie August Everding, München / Zukunftskonferenz - Learning for the future

Theater neue Bühne, Senftenberg

TRAFO Akademie #7, Lauterbach

Wartburg-Stiftung, Eisenach

 

 

Digital:

Amt für Kultur und Sport, Stadt Leonberg

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien / Netzwerk Kulturelle Bildung und Integration 2.0, Jahrestagung 2021

Bundesakademie für Kulturelle Bildung, Wolfenbüttel

Bundesverband Freie Darstellende Künste / Bundesakademie für Kulturelle Bildung + LaFT Niedersachsen

Bundesverband Soziokultur / UTOPOLIS Konferenz REMIXED

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung / Kreativpotentiale Sachsen-Anhalt / Verbund Ballenstedt

DYMENT, Online-Plattform

Festspiele Zürich / KOKON Konferenz 2020

Goethe-Institut / Besucherprogramm/Bereich 23

Hochschule Bremen, International Graduate Center

Institute for Cultural Governance / Bundesverband Freie Darstellende Künste - Forschungsprojekt "Systemcheck"

KJT Dortmund / Frankfurter Forum Junges Theater 2020

Kreativpotentiale Sachsen-Anhalt / Verbund Ballenstedt

Kulturpolitische Gesellschaft, Landesgruppe Berlin/Brandenburg

Kultursekretariat NRW Gütersloh / Zukunftswerkstatt Kultur

Kunsthalle Mannheim

LAG Jugend & Film Niedersachsen e.V., Osnabrück

Landkreis Kassel / Projekt LandKulturPerlen

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH / Denkfest 2021

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Vierte Regionalkonferenz „Kultur hat Zukunft - Kultur und Klima - Ökologische Nachhaltigkeit als Querschnittsaufgaben in der Kultur

Netzwerk Agile Kultur

Pädagogische Hochschule Heidelberg / Kunst- und Kultureinrichtungen als Lernende Organisationen (KuLO)

Philipps-Universität Marburg / Weiterbildungsmaster Kulturelle Bildung an Schulen

Schwalm-Eder-Kreis / Projekt LandKulturPerlen

Staatliche Museen zu Berlin / Haus Bastian - Zentrum für kulturelle Bildung

Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz

Theater Magdeburg

Theater Vorpommern, Greifswald

Universität der Künste Berlin / Berlin Career College

Universität Hildesheim, Institut für Kulturpolitik

  

 

Nächste Termine:

   

05.12.22 // 17.00 - 19.00 Uhr
Boxenstopp (online)
Erfahrungsaustausch für Anwender:innen der g³-Methode
Anmeldung: mvr@g3-methode.de

 

17.01. - 21.02.23 // jeweils dienstags, 18.00 - 20.00 Uhr
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Sechsteiliger Train-the Trainer-Workshop zur g³-Methode (online)
Anmeldung: https://www.bundesakademie.de/programm/details/kurs/ku23-www01/

 

27.02.23 // 17.00 - 18.00 Uhr
Sprechstunde (online)
Fragen und Antworten für Interessierte an der g³-Methode
Anmeldung: mvr@g3-methode.de

  

 

sowie regelmäßig jeweils zweistündige Online-Workshops:

- Audience Development: Wie kann ich mein Wunschpublikum besser erreichen und ansprechen?

- Ideenfindung: Wie komme ich mit einer heterogenen Gruppe zu neuen Ideen?

- Kooperation und Ko-Kreation: Wie kann ich besser mit anderen Menschen zusammenarbeiten?

https://www.dyment.art/

 

 

Hier können die für die Nutzung per Zoom adaptierten Prozessleitfäden heruntergeladen werden: 

 

g3-zoom_leitfaden_01.pdf
Download

 

g3-zoom_leitfaden_02.pdf
Download

 

g3-zoom_leitfaden_03.pdf
Download

 

g3-zoom_leitfaden_04.pdf
Download

 

g3-zoom_leitfaden_05.pdf
Download

 

g3-zoom_leitfaden_06.pdf
Download

 

 

 

 

^